write women and gender studies admission essay write a college essay proposal write intro paragraph comparison essay write a biography of djs write me best thesis proposal online writing ma thesis
Haarspülung selber machen

Haarspülung ganz einfach selber machen – 3 Rezepte

Wie mit so vielen Produkten im Haushalt und Badezimmer ist es auch bei Haarspülungen so, dass du diese selbst herstellen kannst. Damit du ab sofort deine Haarspülung selber machen kannst, habe ich dir in diesem Beitrag 3 super einfache Rezepte aus Zutaten, die du sowieso schon zuhause hast.

Manchmal ist bei meinen Haaren echt der Wurm drin – also im übertragenen Sinne. Manchmal sind meine Haare einfach nur platt und glanzlos. Ein anderes Mal kräuseln sie sich und haben so viel Volumen, dass ich kaum weiß, wohin mit dem Kraut auf meinem Kopf. Was meine Haare aber grundsätzlich immer brauchen, ist eine gute Pflege.

Da ich auch bei meinen Haarprodukten auf Plastikverpackungen, Mikroplastik, schädliche Inhaltsstoffe und unnötigen Schnickschnack verzichte, pflege ich meine Haare bereits seit Jahren einfach mit selbstgemachter Haarspülung aus ganz einfachen Haushaltsprodukten.Der positive Nebeneffekt von selbst gemachten Alternativen zur konventionellen Pflegespülung: Sie sind gesünder und belasten die Umwelt weniger. Und ganz nebenbei verursachen sie keinen zusätzlichen Müll.Damit auch die ab sofort deine Haarspülung selber machen kannst, zeige ich dir in diesem Artikel meine drei Lieblings-Haarspülungen.

Herstellung und Anwendung der selbst gemachten Haarspülungen

Das Schöne bei meinen drei Lieblingsrezepten: Du kannst sie super vorbereiten und sie sind in weniger als fünf Minuten einsatzbereit. Also absolut Mama- und alltagstauglich.

Die angegebenen Zutaten werden einfach miteinander vermischt. Ich habe mir im Laufe der Zeit zwei Wege angewöhnt, die sich dabei als sehr praktisch gezeigt haben:

1) Entweder ich gebe die Grundzutat (zum Beispiel Apfelessig) in einen Messbecher und fülle dann während des Duschens die angegebene Wassermenge auf. Das hat den Vorteil, dass die Spülung angenehm warm ist 😉

2) Oder ich mache meine Spülung auf Vorrat. Dazu mische ich die Zutaten und fülle sie in eine Glasflasche, die einfach in der Dusche steht. Allerdings hat die Spülung dann nur Zimmertemperatur.

Bei der zweiten Variante solltest du darauf achten, die Spülung innerhalb von maximal vier Tagen aufzubrauchen. Je nachdem wie häufig du deine Haare wäschst, solltest du dann nur kleine Mengen ansetzen.

Und so geht’s: Nachdem du deine Haare gewaschen hast, die Haare ausdrücken und dann mit der Spülung übergießen. Anschließend auf keinen Fall deine Haare ausspülen, sonst ist der pflegende Effekt weg. Haare einfach wie gewohnt ins Handtuch wickeln und antrocknen lassen. Danach kannst du deine Haare entweder an der Luft oder mit einem Föhn trocknen.

Kommen wir nun endlich zu den Rezepten:

Rezept #1: Haarspülung aus Apfelessig selber machen

Wirkung: mehr Glanz, gegen trockenes und sprödes Haar, hilft bei Schuppen und fettiger Kopfhaut

Zutaten: 1 Liter Wasser, 2 EL Apfelessig


Rezept #2: Haarspülung mit Zitrone selber machen

Wirkung: mehr Glanz, gegen trockenes und sprödes Haar, hilft bei Schuppen und fettiger Kopfhaut, leicht aufhellend

Zutaten: 1 Liter Wasser, Saft einer Zitrone


Rezept #3: Haarspülung aus Brennnessel selber machen

Wirkung: mehr Glanz, gegen leicht fettiges Haar, juckende Kopfhaut, Schuppen, Haarausfall, leicht nachdunkelnd

Zutaten: 6-10 Brennnesselblätter oder Brennnesseltee (ca. 18g), 1 Liter Wasser

Herstellung: Aus Brennnesselblättern oder Tee einen Tee kochen, absieben und abkühlen lassen.

 

Noch mehr DIY-Produkte findest du hier: Spülmaschinenpulver selber machen, Feuchttücher selber machen.

Tolle Zero-Waste-Badideen gibt’s hier: 12 Tipps für dein Zero-Waste-Badezimmer.

 

Erzähle doch mal: Nutzt du schon selbst gemachte Haarspülungen? Welche Variante gefällt dir am Besten? Und was sind deine Empfehlungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.